Schädlingsbekämpfung in Hamburg

Schnelle Hilfe bei Schädlingsproblemen in allen hamburger Stadtteilen

Die Kissinger Schädlingsbekämpfung GmbH ist in Hamburg und Umgebung Ihr zuverlässiger Ansprechpartner bei der Bekämpfung und Abwehr von Schädlingen. Professionell und diskret sind unsere ausgebildeten Schädlingsbekämpfer für Sie – ob Unternehmen, Gewerbebetrieb oder Privatpersonen – tätig: Von schnellen und effektiven Maßnahmen bei einem akuten Schädlingsbefall bis zu individuellen Konzepten zur Schädlingsabwehr und zur Qualitätssicherung im Bereich Hygiene bieten wir qualifizierte Leistungen an. Dabei kommen Ihnen regelmäßige Schulungen unserer Mitarbeiter zu Gute. Und immer können Sie sich darauf verlassen, dass unsere Kammerjäger ausschließlich geprüfte und zugelassene Mittel und Präparate verwenden.

Schadnager

Weit verbreitet sind in Hamburg Schadnager, zu denen als bekannteste Ratten und Mäuse gehören. Diese Tiere finden in der Hansestadt mit der Nähe zum Wasser – mit Hafen und Alster – und der weit verzweigten Kanalisation beste Lebensbedingungen. Die Enge der Großstadt und der in einer solcher an vielen Stellen vorkommende Müll lassen die Schädlinge Futter, Verstecke und Plätze für den Nestbau finden. Die räumliche Nähe und die hohe Bevölkerungsdichte machen hier Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen durch einen erfahrenen und qualifizierten Kammerjäger erforderlich.

Mäuse

Mäusebekämpfung in Hamburg

Mäuse – in Städten häufig die Hausmaus – übertragen Krankheitserreger, indem sie Nahrungsmittel und Lebensmittel mit Kot und Urin verschmutzen. Auch unmittelbarer Kontakt mit Ausscheidungen - so im Garten oder Keller - kann zu einer Übertragung führen. Eine erfolgreiche Mäusebekämpfung setzt Fachwissen um Biologie und Lebensgewohnheiten dieser sich schnell vermehrenden Hygieneschädlinge voraus.

Mehr

Ratten

Rattenbekämpfung in Hamburg

Ratten können Krankheitserreger übertragen und so Gesundheitsgefahren für Menschen und Haustiere auslösen. Wirtschaftliche Schäden drohen, wenn die Schadnager Nahrungsmittel und Lebensmittelvorräte verschmutzen oder – beispielsweise in Produktionsbetrieben - Elektrokabel anfressen. Da die klugen und anpassungsfähigen Tiere sich in kürzester Zeit vermehren, ist zur Vermeidung einer Rattenplage frühzeitig eine effektive Schädlingsbekämpfung erforderlich.

Mehr

Fliegende Schädlinge

Die auch in Hamburg am meisten verbreiteten fliegenden Schädlinge sind Wespen und Motten. Beide können zu einem echten Problem werden. Die zahlreichen Parks, Grünanlagen und Gärten der Hansestadt bieten Wespen einen idealen Lebensraum. Nahrung finden sie auch in den unzähligen Hamburger Gastronomiebetrieben und Bäckereien. Während Wespenstiche für Menschen gefährlich bis lebensbedrohlich sein können, kann ein Mottenbefall zu Sachschäden führen. In den überall im Großraum Hamburg ansässigen Gewerbebetrieben der Lebensmittelproduktion und der Textilbranche sind Schäden durch Motten zu vermeiden. Bei intensivem Befall drohen solche auch im privaten Bereich.

Wespen

Wespenbekämpfung in Hamburg

Wespen kommen Ihnen – angelockt von süßen Speisen und Getränken - sehr nah. Verhalten Sie sich falsch, stechen die Tiere. Schon ein Wespenstich kann gravierende allergische Reaktionen auslösen. Als Fluginsekten kommen Wespen mit Kot in Kontakt und können so Krankheitserreger übertragen. Deshalb sollte ein Wespennest schnellstens von einem Fachmann entfernt werden.

Mehr

Motten

Mottenbekämpfung in Hamburg

Kleider- oder Textilmotten legen ihre Eier in Textilien ab, die den dann schlüpfenden Raupen als Nahrung dienen und von ihnen beschädigt werden. Lebensmittelmotten verunreinigen Nahrungs- und Lebensmittel. Ob im privaten Haushalt oder in Lagerbeständen von Gewerbebetrieben, bei einem Befall mit Lebensmittelmotten besteht die Gefahr der Übertragung von Krankheitserregern.

Mehr

Saugende Schädlinge

Gemeinsam ist saugenden Schädlingen, dass sie Menschen und Haustiere befallen, um sich von deren Blut zu ernähren. Flöhe und Wanzen – vor allem Bettwanzen – sind die bekanntesten von ihnen und finden gerade in Städten beste Lebensbedingungen. Die auch in Hamburg hohe Bevölkerungsdichte und die Vielzahl von Haustieren begünstigen ihre Verbreitung. Bettwanzen werden durch den allein schon vom Hamburger Hafen geprägten weltweiten Warenverkehr und den internationalen Tourismus in die Hansestadt gebracht. Haben sich die Schädlinge erst einmal eingenistet, können sie gerade für die zahlreichen Hamburger Hotels und Übernachtungsbetriebe zu einem Problem werden.

Gemeinsam ist ihnen, dass sie den Menschen oder auch ein Haustier befallen, um sich von seinem Blut zu ernähren. Da beide Schädlinge auf Grund ihrer geringen Größe in der Regel erst bemerkt werden, wenn sie sich schon eingenistet haben, ist zügiges Handeln geboten.

Flöhe

Flohbekämpfung in Hamburg

Von Haustieren springen Hunde- und Katzenflöhe auf Menschen als neuen Wirt über. Saugen sie Blut, kann dies Hautreizungen und Entzündungen auslösen. Auch die unmittelbare Übertragung von Krankheitserregern ist denkbar. Da sich alle Floharten über die sich bewegenden Wirte schnell und in einem größeren Umkreis verteilen, ist eine Schädlingsbekämpfung zu empfehlen.

Mehr

Bettwanzen

Bettwanzenbekämpfung in Hamburg

Diese lästigen Parasiten werden oft erst dann entdeckt, wenn sie bereits einen Menschen gebissen haben. Rötungen und Juckreiz sowie im schlimmsten Fall allergische Reaktionen und Entzündungen sind die Folge solcher Wanzenbisse. Die Bekämpfung der winzigen und sich in kleinsten Ritzen versteckenden Schädlinge ist effektiv nur durch einen erfahrenen Kammerjäger.

Mehr

Schabenbekämpfung und Hygiene für Gewerbebetriebe

Schädlingsbekämpfung SchabenSchaben sind Vorratsschädlinge und verschmutzen Lebens- und Nahrungsmittel. Auf diesem Wege, insbesondere durch ihren Kot, können sie verschiedene und teilweise schwere Krankheiten auf den Menschen übertragen.

Deshalb sind Schaben für die vielen in Hamburg ansässigen Betriebe der Lebensmittelindustrie und des Lebensmittelhandels ein ernstes Problem. Beste Lebensbedingungen finden diese auch als Kakerlaken bezeichneten Tiere außerdem in den unzähligen Gastronomiebetrieben, die sich über das gesamte Stadtgebiet der Hansestadt verteilen.

Zur Einhaltung der in immer zahlreicher werdenden behördlichen und gesetzlichen Auflagen geregelten Hygienestandards bieten wir umfangreiche professionelle Leistungen. Diese reichen von präventiven Maßnahmen zur Schädlingsabwehr bis zu einer professionellen Schädlingsbekämpfung. Denn mit der von uns angebotenen Qualitätssicherung brauchen Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittelproduktion und Lebensmittelhandel sowie Restaurants, Gaststätten und Kantinen weder behördliche Kontrollen noch eventuell hohe wirtschaftliche Schäden zu fürchten.

Schädlingsbekämpfung für Unternehmen

Qualitätssicherung für Unternehmen

Gerade für Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittelindustrie, -vertrieb und -handel wird die Einhaltung von Hygienestandards – so nach HACCP, QMB, BRC - immer bedeutender. Die Beachtung entsprechender behördlicher und gesetzlicher Vorschriften und Auflagen wird auch in Hamburg von Gesundheitsämtern und Institutionen ständig kontrolliert.

Deshalb bieten wir als zertifizierter Schädlingsbekämpfer eine professionelle Qualitätssicherung für Unternehmen. Vollständige Konzepte sichern die störungsfreie Produktion und einen reibungslosen Vertrieb und Handel im Lebensmittelbereich.

Zu unseren Leistungen gehört eine digitale Schädlingsüberwachung, um bei Bedarf schnellstens geeignete Maßnahmen einleiten zu können.
Ein Monitoring mit digitaler Dokumentation ermöglicht es Ihnen, sich jeweils aktuell über den Hygienestandard Ihres Betriebs zu informieren. So können Sie einen von uns gesehenen Handlungsbedarf nachvollziehen und entsprechend tätig werden.
Eine im Bedarfsfall notwendige Schädlingsbekämpfung wird von unseren qualifizierten Mitarbeitern professionell und unter Verwendung ausschließlich geprüfter und zugelassener Präparate und Mittel durchgeführt.

Bei allem achten wir selbstverständlich immer auf die für Sie so wichtige Diskretion.

Icon Was zeichnet uns aus?

Was zeichnet uns aus?

Icon Digitale Schädlingsüberwachung

Digitale Schädlingsüberwachung

Icon Dokumentation

Dokumentation

Icon Monitoring und Checklisten

Monitoring und Checklisten

Häufige Fragen zur Schädlingsbekämpfung in Hamburg

Warum ein professioneller Kammerjäger?

Die Bekämpfung der meisten Schädlinge, die mindestens lästig sind, oft aber auch Krankheiten übertragen und wirtschaftliche Schäden verursachen können, setzt Fachwissen voraus: Wichtig sind Kenntnisse um die Verhaltensweisen und die Biologie der Tiere. Unsere qualifizierten Schädlingsbekämpfer kennen sich mit den Verstecken von Schädlingen aus und finden so auch die Nachkommenschaft der sich teilweise rasant vermehrenden Tiere. Versuche eines Laien, mit eigenen Methoden einer Schädlingsproblematik zu begegnen, können wertvolle Zeit kosten: In dieser kann sich ein beginnender Befall zu einer regelrechten Schädlingsplage entwickeln.

Regelmäßige Schulungen unserer Mitarbeiter gewährleisten, dass die Kammerjäger immer auf dem aktuellen Stand der Technik sind. Welche Maßnahmen in welcher Häufigkeit und welcher Intensität für eine effektive Schädlingsbekämpfung erforderlich sind, können die erfahrenen Mitarbeiter der Kissinger Schädlingsbekämpfung GmbH zuverlässig einschätzen.

Dazu gehört auch die Entscheidung, ob biologische oder chemische Präparate und gegebenenfalls in welcher Kombination zum Einsatz kommen. Alle verwendeten Mittel und Präparate sind selbstverständlich geprüft und zugelassen. Gefahren für Menschen und Haustiere werden damit ebenso vermieden wie Belastungen für die Umwelt.

Letztlich sind bei der Bekämpfung von Schädlingen auch gesetzliche Bestimmungen - so betreffend die Anwendung von Giften und insbesondere betreffend den Tierschutz - zu beachten.

Wenn Sie ein Schädlingsproblem haben oder präventive Maßnahmen wünschen, helfen Ihnen unsere ausgebildeten und erfahrenen Schädlingsbekämpfer. Und dabei achten wir auf absolute Diskretion, damit Kunden, Mitbewerber und Nachbarn nicht auf unsere Tätigkeit aufmerksam werden. Aus diesem Grund fahren wir auch ausschließlich mit neutralen Fahrzeugen zu unseren Kunden.

Wie oft müssen Schädlinge bekämpft werden?

Die Anzahl der für eine effektive Schädlingsbekämpfung erforderlichen Maßnahmen lässt sich nicht pauschal benennen. In vielen Fällen wird aber der einmalige Einsatz nicht genügen.

Das liegt bei verschiedenen Schädlingen schon daran, dass sie beispielsweise Eier in großer Zahl an einer Stelle abgelegt haben, die auch für einen erfahrenen Kammerjäger nicht auffindbar oder zugänglich ist. Oder die zur Verfügung stehenden Mittel eignen sich nur zur Bekämpfung der bereits herangewachsenen Schädlinge. Dann bedarf es mehrerer Maßnahmen entsprechend der Biologie der Tiere, um wirklich auch den gesamten heranwachsenden Nachwuchs erreichen zu können.

Des Weiteren erfordert eine professionelle und zuverlässige Schädlingsbekämpfung auch eine sorgfältige Nachsorge, um einen zeitnah neu auftretenden Befall zu verhindern.

Welche Maßnahmen wie häufig angewendet werden müssen, erklären Ihnen unsere erfahrenen Servicetechniker ganz konkret für Ihr Schädlingsproblem.

Wie viel kostet ein professioneller Kammerjäger?

Eine Preisliste können wir an dieser Stelle nicht zeigen. Unsere Leistungen sind ganz individuell auf Ihr Schädlingsproblem abgestimmt. Der Umfang unserer Leistungen und die Anzahl eventuell erforderlicher Wiederholungen von Maßnahmen richten sich nach dem Ausmaß des Schädlingsbefalls. Entscheidend sind auch die räumlichen und örtlichen Gegebenheiten: Wie groß vom Schädlingsbefall betroffene Räume und Flächen sind und wie gut unsere Kammerjäger sie erreichen können, bestimmt den vor Ort erforderlichen Arbeitsaufwand.

Allerdings können wir in einem ersten Telefongespräch nach Beantwortung einiger von uns gezielt gestellter Fragen zu Ihren Beobachtungen betreffend einen Schädlingsbefall und zu den räumlichen Gegebenheiten eine Schätzung der voraussichtlich entstehenden Kosten geben.

Rufen Sie uns also an oder teilen Sie uns im Fall der Kontaktaufnahme per e-mail Ihre Telefonnummer für einen Rückruf mit.

Wer zahlt den Kammerjäger?

Diese Frage stellen sich insbesondere Vermieter und Mieter. Sind die Kosten für die Schädlingsbekämpfung bei einem akuten Schädlingsbefall entstanden, so hat sie grundsätzlich der Vermieter zu tragen. Das gilt nur dann nicht, wenn der Mieter die Schädlingsproblematik verursacht hat.

Entstehen – in einem nicht von Schädlingen befallenen Objekt - regelmäßig wiederkehrende Kosten durch präventive Maßnahmen zur Schädlingsabwehr, so hat diese Aufwendungen unmittelbar der Vermieter zu tragen. Im Mietvertrag kann allerdings eine Umlage auf die Mieter im Rahmen der von ihnen zu zahlenden Betriebskosten vereinbart sein.

Für Haus- und Wohnungseigentümer und damit auch für Vermieter übernehmen Gebäudeversicherungen die Kosten einer Schädlingsbekämpfung, wenn die jeweiligen Verträge dieses Risiko abdecken. Auch durch Hausratversicherungen kann bei entsprechenden vertraglichen Regelungen die Übernahme der durch eine notwendige Schädlingsbekämpfung entstehenden Kosten erfolgen. Eine solche Versicherung können sowohl Eigentümer von selbst genutzten Eigentumswohnungen und Häusern als auch Mieter abschließen.

Schädlingsbekämpfung ohne Gift / Präparat?

Nur eine solche ist in vielen Bereichen ohnehin nur zulässig. Das gilt vor allem für die Lebensmittelindustrie und pharmazeutische Unternehmen. Zum Einsatz kommen hier beispielsweise Köderboxen, in denen auf toxische Mittel verzichtet wird. Solche Non-Tox-Köder werden zur Kontrolle, ob ein Befall mit Ratten oder Mäusen gegeben ist, eingesetzt. Ist dies der Fall, so werden sie in Verbindung mit Schlagfallen auch zur dann erforderlichen Schädlingsbekämpfung verwendet.

Ohne Gefährdung anderer Tiere oder gar Menschen können in Köderboxen auch Fraßgifte eingesetzt werden. Diese nehmen Ratten und Mäuse über den nur ihnen zugänglichen Köder auf, wenn sie letzteren fressen.

Ebenfalls ohne Gifte arbeitet auch die biologische Schädlingsbekämpfung. Bei ihr werden bewusst für den Menschen harmlose Viren oder Lebewesen in den Schädling, von dem sie sich ernähren, eingebracht. Ein Beispiel hierfür ist die Mottenbekämpfung. Bei ihr setzt man – für den Menschen ungefährliche und auf Grund ihrer winzigen Größe auch kaum sichtbare – Schlupfwespen ein. Diese legen ihre Eier in diejenigen der Motte, so dass die Mottenlarven nicht schlüpfen können.

Im Rahmen der Taubenabwehr, also dem Schutz vor diesen so genannten Lästlingen, kommen neben Taubengittern auch akustische Geräte zur Anwendung, die einen für Menschen nicht hörbaren und für Tauben extrem unangenehmen Ton senden und die Vögel so vertreiben.

Desinfektion nach einem Schädlingsbefall?

Unsere Leistung als professioneller Schädlingsbekämpfer beschränkt sich nicht nur auf die eigentliche Schädlingsbekämpfung. Vielmehr ist nach deren erfolgreichem Abschluss noch eine gründliche Reinigung der von dem Befall betroffenen Räume und Flächen erforderlich.

So ist nach der Bekämpfung von Schaben und Schadnagern neben der Entfernung des Kots der Tiere durch eine professionelle Reinigung sogar eine Desinfektion zwingend erforderlich. Denn Kot und Urin der Tiere können sich weiträumig verteilt haben, so dass weiter Krankheiten und Infektionen übertragen sowie Nahrungs- und Lebensmittel verschmutzt werden.

Welche Gefahren gehen von Schädlingen aus?

Schädlinge sind lästig, häufig unappetitlich und werden oft als unhygienisch empfunden. Gravierender ist, dass sie auf den Menschen und seine Haustiere unterschiedlichste – teilweise auch schwere – Krankheiten übertragen können. Ein besonderes Problem ist, dass die Übertragungswege häufig nicht oder jedenfalls sehr spät erkannt werden. Grund hierfür ist, dass ein Schädlingsbefall oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium wahrgenommen wird.

Viele Schädlinge begründen nicht nur Gesundheitsgefahren, sondern können auch erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen. Das reicht von Substanzschäden über die Verschmutzung von Lagerbeständen bis zu finanziellen Schäden durch Produktionsausfälle.
Gerade auch in einer Großstadt wie Hamburg können Schädlinge zu einem großen Problem werden. Viele von ihnen vermehren sich sehr schnell. Und sie leben oft sehr versteckt, so dass Sie erst spät darauf aufmerksam werden, dass sich Schädlinge in Ihrem Betrieb, auf Ihrem Grundstück oder in Ihrem Haus eingenistet haben.


Wir von der Kissinger Schädlingsbekämpfung GmbH stehen Ihnen in Hamburg – wie auch an 12 weiteren Standorten in Schleswig-Holstein – jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.
Melden Sie sich bei uns!

Icon Check Geprüft!