Wir sind auch
in Ihrer Nähe!

Nehmen Sie
kontakt auf!


Rufnummern
Hamburg
Wattenbek
Rendsburg
Neumünster
Kiel
Malente
Bad Oldesloe
Itzehoe
Flensburg
Lübeck
Husum
Schleswig
Heide
Giftinformationszentrum- Nord

Mottenbekämpfung in Hamburg und Schleswig-Holstein

Motten zerstören erhebliche Werte

Auf den Mottenfall wird man meistens erst aufmerksam, wenn die ersten Schäden erkennbar sind. Um eine Ausweitung zu verhindern, ist eine professionelle und effektive Mottenbekämpfung zu empfehlen, insbesondere, wenn es sich um einen starken Mottenbefall handelt. Neben verschiedenen Kleidermotten gibt es auch beispielsweise Mehlmotten, Kornmotten und Speichermotten sowie viele weitere Arten, die auch Lagergüter – im privaten wie im gewerblichen Bereich – schädigen können. Mit Ausnahme der Kleidermotten sind alle anderen Arten Vorratsschädlinge.

Die Mottenbekämpfung wird von uns als Schädlingsbekämpfer zügig und kompetent erledigt. Langjährige Erfahrung und Fachkunde gewährleisten, dass unsere Mitarbeiter in Abhängigkeit des konkreten Befalls und der übrigen Bedingungen vor Ort die richtige Methode und die geeigneten Präparate verwenden.

Sie haben ein Problem mit Motten? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie stellen Mottenfraß fest

Ein Gesundheitsrisiko stellen Motten, welche eine Schmetterlingsart sind, nicht dar. In dem Entwicklungsstadium der Larve können sie aber an Kleidung, Pelzen, Teppichen und anderen Textilien, sogar an Leder, erhebliche Schäden anrichten. Motten erreichen eine Flügelspannweite von 20 mm bis 30 mm und haben in der Regel eine unauffällige Farbe, anders als Schmetterlinge sonst. Beim Kontakt mit menschlicher Haut lassen Motten eine feine Staubschicht zurück. 

Dies sollten Sie wissen:

  • Die ausgewachsene Motte ist ungefährlich, Schäden verursachen die Larven.
  • Kleidungsstücke werden besonders dann von Motten befallen, wenn sie für eine längere Zeit nicht getragen und gelagert werden.
  • Selbst mehrere Wochen nach Schlüpfen der Larven können sich die Fraßspuren noch ausweiten
  • Vorbeugemaßnahmen sind zu empfehlen, wenn Sie teils erhebliche Schäden vermeiden wollen. Dabei sind Düfte und Mottenpapier kein sicheres Mittel!